TOC

This article has been localized into German by the community.

Klassen:

Eigenschaften

Mit Eigenschaften können Sie die Verfügbarkeit der Variablen einer Klasse steuern. Dies ist die empfohlene Methode, um auf Variablen von außen in einer objektorientierten Programmiersprache wie C# zuzugreifen. In unserem Kapitel über Klassen haben wir zum ersten Mal die Verwendung einer Eigenschaft gesehen, und das Konzept ist eigentlich ziemlich einfach. Eine Eigenschaft ähnelt einer Kombination aus einer Variablen und einer Methode - sie kann keine Parameter annehmen, aber Sie können den Wert verarbeiten, bevor dieser zurückgegeben wird. Eine Eigenschaft besteht aus zwei Teilen, einer get-Methode und einer set-Methode, die in der Eigenschaft eingeschlossen sind:

private string color;

public string Color
{
    get { return color; }
    set { color = value; }
}

Die get-Methode gibt die Variable zurück, während die set-Methode ihr einen Wert zuweist. Unser Beispiel ist so einfach wie es geht, aber es kann erweitert werden. Weiter wird nur eine Methode benötigt - entweder der get-accessor (der was zurückgibt) oder der set-accessor(der einen Wert zuweist), die jeweils andere Methode ist optional. Dadurch können Sie schreibgeschützte Eigenschaften definieren. Hier ist ein besseres Beispiel, wofür die Eigenschaften nützlich sind:

public string Color
{
    get 
    {
        return color.ToUpper(); 
    }
    set 
    { 
        if(value == "Red")
            color = value; 
        else
            Console.WriteLine("This car can only be red!");
    }
}

Okay, wir haben gerade unsere Eigenschaft etwas fortgeschrittener gemacht. Die Farbvariable wird nun in Großbuchstaben zurückgegeben, da wir die Methode ToUpper() vor dem Zurückgeben anwenden, und wenn wir versuchen, die Farbe festzulegen, wird nur der Wert "Rot" akzeptiert. Sicher, dieses Beispiel ist nicht schrecklich nützlich, aber es zeigt das Potenzial von Eigenschaften.

This article has been fully translated into the following languages: Is your preferred language not on the list? Click here to help us translate this article into your language!